SATT STATT STARK

SATT STATT STARK Sozialkritik & Dekadenztexte

Sozial- und gesellschaftskritische Essays, eine zeitkritische Auseinandersetzung mit dem Appell an Reaktivierung von Herz und Verstand. I ...

Sonntag, 17. Februar 2019

Lesung zur Internationalen Schriftstellerkampagne des "Internationalen Literaturfestes in Berlin" 2014


Lesung zur internationalen Schriftstellerkampagne des „Internationalen Literaturfestes in Berlin“ zum Thema „Die äußere und innere Freiheit des Menschen im digitalen Zeitalter“ zeigte unsere Solidarität mit dem in Russland festsitzenden Snowden. Die Autorin Petra M. Jansen las eine Auswahl kurzer poetischer Werke.  In diesen behandelt sie Themen wie die Opferung der Freiheit aus Konsumgründen,  die unabsehbaren Folgen leichtfertiger Verleumdung in den digitalen Massenmedien und positioniert sich gegen die Annahme, dass Menschen eine seligmachende Staatsform schaffen können, weil die Gier nun einmal ein schlecht zu bändigendes Teil ihres Naturells ist (Zitat GNZ, Regionalpresse 2014).


„Sind Worte, Worte?“ hinterfragte Mitorganisatorin Petra M. Jansen zu Beginn. Worte hätten meist größere Auswirkungen auf Menschen, als man es vermuten möge. Somit könnten die Worte für Unruhe sorgen als auch für Frieden. Hiermit machte Petra M. Jansen klar, dass Schriftsteller und Journalisten mit dem Inhalt ihrer Texte eine große Verantwortung tragen (Zitat GT, Regionalpresse 2014).
  



Regionalpresse GNZ

Regionalpresse GT

Freitag, 15. Februar 2019

Brief vom 15.02.2019 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 2)

Brief vom 15.02.2019, "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 2/ Antwortbrief) heute neu 
auf dem rostra.magazin. "Außerdem gibt es nun das dritte Geschlecht „diverse“ und es wurde wirklich Zeit, dass diese Diskussion um klassische Gender-Rollen endlich aufgegeben wurde. Die neue Kategorie lautet „MENSCH“ und das ist gut so." (Petra M. Jansen)

Link zum Artikel ->
http://rostra-magazin.de/Archive/7662

Sonntag, 10. Februar 2019

Samstag, 2. Februar 2019

SCHWEIGEN IST GOLD

PJ´s 5 Minuten heute neu online auf dem rostra.magazin. Thema Humanes, Seele, Psyche, Kommunikation, Ruhe, Gesellschaft.

Link zum Artikel ->
http://rostra-magazin.de/Archive/7613

Sonntag, 27. Januar 2019

Sonntag, 13. Januar 2019

Brief vom 13.01.2019 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 2)

"Wenn man Napoleon einfach den Kopf abschlägt, ist die Geschichte irgendwie verunreinigt, nicht wahr? Da kann selbst der Triumph-Bogen nicht mehr triumphieren und das stinkt gewaltig nach Instrumentalisierung des einfachen Mannes, der mal seinen Frust loswerden will und – ohne es zu ahnen – wird aus der kämpferischen Hummel in gelber Weste eine gefährliche Hornisse der Links- und Rechtsextremisten."

Brief vom 13.01.2019 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 2) heute neu auf dem rostra.magazin.

Link zum Artikel ->
http://rostra-magazin.de/Archive/7543