SATT STATT STARK

SATT STATT STARK Sozialkritik & Dekadenztexte

Sozial- und gesellschaftskritische Essays, eine zeitkritische Auseinandersetzung mit dem Appell an Reaktivierung von Herz und Verstand. I ...

Dienstag, 13. Oktober 2020

Mensch, Anforderung Mensch

 "Anforderung, Mensch! Anforderung Mensch. Der Mensch ist ohne Anforderung kein Mensch." Schweigen ist Gift heute neu auf dem rostra.magazin. Thema "Sozialstaat, Humanes, Gesellschaft, Ausbeutung, Sozialkritik, Gerechtigkeit, Kolumne"

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/9099

Sonntag, 27. September 2020

FRAGMENTE

PJ´s 5 Minuten heute neu auf dem rostra.magazin.

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/9081 

Text Original 

 

20 Jahre alte Fotos zeigen den Kampf mit dem Älterwerden. Deine Sehnsucht nach der Jugend? Versagensängste, wenn die Realität die gemeinen Falten aufdeckt? Nicht sein, wie du wirklich bist? Nicht sagen, was du tatsächlich hast? Hinterher rennen. Zeit bleibt nicht still. Leben ist Geburt und Welken. Bildbearbeitung ist für´n Arsch. Zeige, wer du bist. Oder hast du Angst? Gebisse werden nicht erneuert. Zahnlücken stinken, die Fäulnis in deinem Mund ist ekelhaft. Dick. Ungepflegt. Doch heimlich den Blick auf den Hintern des Jünglings werfen. Der kommt nicht mehr. Nicht, wenn die Brüste Sandsäcken gleichen, die Mundfurchen strack nach unten hängen. Trugschluss. Fanatismus der herrschenden Jugend. Haltlos in vagen Perspektiven. Die Jugend halt.

Inkontinent träumst du vom quick-Fick mit Adonis. Wer will das schon? Beckenboden schlaff, da nützen Liebeskugeln nix. Dickbauch-Besitzer quatscht 24/7 vom Vögeln bis zum schweißnassen Erguss. Vergiss es. Tatsache Leben. Es schmerzt in der rechten Schulter. Es hakt beim Gang die Treppe hoch. Die Bandscheibe ist längst weggerutscht. Du lachst noch. Innerlich heulend. Zerfleischst dich in deiner Illusion. Pickel, die sich eitrig entzünden. Zeugen deines maroden Immunsystems. Sorgen lassen sich nicht durch Botox wegspritzen, Collagen ist längst aus dir raus gequetscht. Erledigt. Alt. Was zeigst du uns, was du einmal warst? Verlogene Farce. Zeugt nicht von Selbstbewusstsein.

Englisch. Deutsch. Du vermischst die Sprachen in einem Satz. Cool ist das nicht. Eher doof. Pflege deinen Wortschatz, erfinde etwas neu. Hirninfarkt. Es platzt aus allen Nähten. Du hältst nicht stand in der realen Welt. Willst ewig Hengst und Stute sein. Hör auf damit. Hör endlich auf, uns zu belügen. Höre auf, etwas zu sein, was du nicht bist.

Reden, sagen, schreiben. Ohne Pause. Donnerst andere zu mit deiner Langeweile. Es ist zu viel, was du verlangst. Andere haben ein Eigenleben. Fluchttier, Flucht vor zu viel Überlagerung, vor zu viel Vereinnahmen des anderen Wesens. Zu viel, lass mich doch in Ruhe. Ich ringe um mein eigenes Leben. Versuche, mein Leben lebenswert zu leben.

Tatsache jung, bleibt nicht so. Rasiere dir deinen Nacken aus, wenn du eine Glatze hast. Mehr kannst du nicht tun. Wer will das schon? Wer will denn Kahlrasur? Fühlt sich beim Streicheln an wie ein nackter Schweinearsch.

Kopf heben, tue es, verdammt nochmal! Erhebe dich über deine Ängste. Sehe der Wahrheit ins Gesicht, es gibt Schlimmeres. Es gibt immer Schlimmeres als Schlimmes. Was ist so schlimm, alt zu werden?

Sag ihnen ins Gesicht, wenn sie Falsches tun. Öffne deinen Mund, wenn sie dir auf den Wecker gehen. Zieh die Rettungsleine, wenn es nicht anders geht. Drehe dich um und laufe weg, wenn sie dir die Seele rauben. Aber sag ihnen endlich, wer du bist.

Was tust du, wenn du dich online wie eine Nutte zeigst? Was tust du, wenn du in der Parallelwelt nicht zeigen kannst, wer du bist? Die Welt verarschen. Reine Verarschung. Und du erwartest Streicheleinheiten, die du nicht mehr bekommst.

Fragmente: Leben, Verstehen. Akzeptieren. Lieben. Liebe ist das Wort, das keiner kennt. Liebe ist das Wort, das jeder will. Liebe dich, liebe ich dich. Liebe nicht, lebst du nicht. Hör doch endlich auf mit den Illusionen und zeige uns wie kaputt du bist. Ja, warum denn nicht? Warum denn eigentlich nicht?

                                                       

© Petra M. Jansen

 

Sonntag, 20. September 2020

Kein gemeinsamer Strang

"Unverständnis. Wiederholung des Gesagten mit dem spürbaren Unterton der Schadenfreude. Unüberhörbar und immer leicht unter die Gürtellinie. Kaum zu erfassen, aber da."

"Schweigen ist Gift!" heute neu auf dem rostra.magazin. Thema "Freundschaft, Egozentrik, Egoismus, Soziales, Gesellschaft, Kolumne"

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/9068 

Samstag, 5. September 2020

Artist Promo für den Maler/ Künstler KLAUS STEIN

 Artist Promotion/ Medieninfo: Neues Bild des ausdrucksstarken Politmalers KLAUS STEIN. Image ->

"NOSFERATU 19
2020  -   Acryl auf Leinwand   -  170 x 145 cm

Im Mittelalter waren es Pest und Syphilis, die mit Schiffen aus Asien
Tod und Verderben über die ahnungslose Bevölkerung brachten. Von Massay
verbreitete sich die Pest entlang der Handelsrouten, während sich die
Syphilis über die Mittelmeerküsten Zugang ins Landesinnere verschaffte.
Heute reist Corona per Flugzeug und erreicht so in kürzester Zeit jeden
Ort der Welt.
Schon das römische Heer schleppte krankmachende Troyaner im Gepäck in
die Heimat. Wie man heute vermutet war der kriegerische Expansionswahn
ein Grund für den Untergang Roms. (z.B. antonionische Pest -
Wikipedia.org.)
Der Umgang mit Corona zeigt, dass wir nicht dazugelernt haben. So
leisten wir uns einen Flugverkehr und eine Tourismusindustrie, die an
Dummheit kaum zu überbieten ist. Vielleicht ist Corona nur ein Gruß aus
Transsilvanien.
Es gilt das gesprochene Wort.

Website des Künstlers -> www.gegenstein.de

 


  Image by KLAUS STEIN, all rights reserved

Sonntag, 23. August 2020

DOGMA & PUNKT.

"Alleswisser wissen alles und lassen dich zu oft Falsches wissen." PJ´s 5 Minuten heute neu auf dem rostra.magazin

Link zum Artikel ->
http://rostra-magazin.de/Archive/9039

Sonntag, 9. August 2020

DER HAMSTER

 "So ist das halt mit den kleinen Tieren, die unten am Boden leben und mal schnuppern wollten, wie sich die Höhe anfühlt. Ganz oben angekommen, fehlt ihnen der sichere Instinkt." Schweigen ist Gift! heute neu auf dem rostra.magazin.

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/9019

Sonntag, 2. August 2020

Medien Information Colos-Saal, Aschaffenburg (Live Music Club/ GER)

Als Medienpartner des Music Clubs COLOS-Saal, Aschaffenburg gebe ich diese Information an Sie/ Euch weiter:
 
.... das Colos-Saal Team hat jedenfalls beschlossen, ab September ein Konzertprogramm anzubieten, um dem Stillstand etwas entgegenzusetzen und ein Lebenszeichen zu geben, zumal wir seit ein paar Tagen dafür auch eine Genehmigung haben, die wir seit Mitte März nicht hatten.
 
Selbstverständlich ist das Septemberprogramm unter Vorbehalt zu verstehen. Niemand weiß, wie die Pandemielage nach den Sommerferien sein wird. Wir sind innerlich vorbereitet auf weitere Absagen, auf weitere Einschränkungen, auf einen weiteren Lockdown.
 
Es wird sich im September um sieben Konzerte handeln (ursprünglich geplant waren 24). Ein Programm von höchster Exklusivität für jeweils maximal 100 Personen, nach allen aktuell gültigen Sicherheits- und Hygieneregeln. Die Gäste werden einen anderen Colos-Saal erleben, als sie bisher kannten. Alle Konzerte werden voll bestuhlt sein.
 
„Wait to be seated“ wird nun auch bei uns gelten. Wir bitten unsere Gäste dringend, sich nur über das Colos-Saal eigene Reservierungssystem für das jeweilige Konzert verbindlich anzumelden. Es können sich auch feste Gruppen von bis zu 6 Personen dort anmelden, die als feste Gruppe dann auch gemeinsam ohne Mindestabstand untereinander zusammen platziert werden können. Wir sind verpflichtet, die Kontaktdaten der Gäste zu einer möglichen Infektionskettennachverfolgung für vier Wochen zu speichern.
 
Die Inanspruchnahme des hauseigenen Reservierungssystems hat für den Kunden den Vorteil, dass wir ihn direkt per email oder Telefon auf eventuelle Änderungen rechtzeitig aufmerksam machen können. Den klassischen Kartenvorverkauf haben wir für das Septemberprogramm komplett eingestellt, weil es für uns noch viele Unabwägbarkeiten hinsichtlich der pandemischen Rahmenbedingungen gibt, die, wie eingangs erwähnt, das Programm auch nochmal verändern können.
 
Vielen Dank für euer Interesse und alles Gute für euch in dieser schwierigen Zeit.

Weitere Informationen direkt auf der Website -> https://colos-saal.de/startseite.html


Petra M. Jansen
Music journalism
Medienpartner Colos-Saal/ Presse





Montag, 27. Juli 2020

Brief vom 27.07.2020 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 1)

Brief vom 27.07.2020 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 1) heute neu auf dem rostra.magazin. Teil 2 folgt in Kürze.

"... auch wenn ich kein Fan von Recep Tayyip Erdoğan bin, beobachte ich was er zur Zeit anstellt. Neben der Unterdrückung eines Teils seines Volkes, ist er dabei, das Ottomanische Reich wieder aufleben zu lassen. Mit dem Ende der Säkularisierung der Hagia Sophia, hat er ein Zeichen setzen wollen, das des Absturzes des laizistischen Staates Türkei, der von Kemal Atatürk im Jahr 1923 gegründet worden ist. Aus seiner Sicht hat Erdoğan die gute Gelegenheit genutzt, die der Schwächung der westlichen Welt."

Link zum Artikel ->
 http://rostra-magazin.de/Archive/9003

Montag, 29. Juni 2020

Brief vom 29.06.2020 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 1)

Brief vom 29.06.2020 - "Petra & Pierre im Gespräch" (Teil 1 von Pierre Mathias/ ARTE + BR) heute neu auf dem rostra.magazin. Teil 2 folgt in Kürze.

Thema Lebenskampf, Tod, Alter, Psyche, Senilität, Humanes, Seele, Sterben, Journalismus, Angst.

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/8962

Dienstag, 23. Juni 2020

Kiffer sind keine Looser

"Auf Twitter versuchen sich die User eine weiße Weste anzuziehen und rechtfertigen sich mit Top-Berufswerdegängen und zu was sie es im Leben gebracht haben  – trotz Kiffen." Schweigen ist Gift! heute neu auf dem rostra.magazin.

Link zum Artikel ->
http://rostra-magazin.de/Archive/8950

Mittwoch, 17. Juni 2020

FREUNDSCHAFT

PJ´s 5 Minuten heute neu auf dem rostra.magazin. Thema "Freundschaft, Kommunikation, Ego, Humanes, Sozialkritik"

Link zum Artikel ->

http://rostra-magazin.de/Archive/8936